eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
nachforschung
 

Wer kann mir bei diesem Künstler weiter helfen? Wer kennt Nachfahren, weiß etwas zu seinem Lebenslauf, hat Bildnisfotos oder Aufnahmen von Werken?

Treten Sie bitte mit mir in Verbindung über den Kontaktvordruck oder über info@kunstbreite.ch.

 
 

Lieb, Johann (Josef) (1811–1869)

 
 

 

 

* 11.9.1811 Meienberg, † 12.10.1869; Heimatort: Meienberg.

Bildnis- und Kirchenmaler.

 

 

 

Johann Lieb lernte beim Sinser Maler Joseph Bucher und danach bei Kaspar Moos in Zug. Später arbeitete er bei Xaver Zürcher in Zug. Viele seiner Bildnisse kann man noch immer in Sins und Umgebung finden. Es soll von ihm ein Selbstbildnis geben. Er verheiratete sich 1837 mit Elisabeth geb. Schmied. Er signierte oft mit Josef Lieb.

   
  Stationenweg, Eligius-Kapelle Meienberg 1-7, 1858  
 

 
 

aus: Schweizerisches Künstler-Lexikon, Frauenfeld 1917, Bd.4, S. 282

 
 

 
 

Stationenweg, Eligius-Kapelle Meienberg 1, 1858

 
Ausstellung:
Quelle und Schrift:

Bürgerbuch Meienberg, Seite 47, 73;

Schweizerisches Künstler-Lexikon, Frauenfeld 1917, Bd.4, S. 282;

Die Kunstdenkmäler des Kt. Luzern, Band VI, Das Amt Hochdorf, Basel 1963;

Die Kunstdenkmäler des Kt. Aargau, Band V, Der Bezirk Muri, Basel 1967;

Pfarramt Sins, Meienberg im Freiamt und seine Eligius-Kapelle, Sins o.J.

 

 
 

Stationenweg, Eligius-Kapelle Meienberg, 1858

 
 

8. Hornung 2013

Stand: 01.04.11