eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Eberle-Bergmann, Paul (1897-1968)

 
 

 

* 14.5.1897 Einsiedeln, † 2.2.1968 Küttigen; Heimatort Einsiedeln.

Grafiker, Chromolithograph und Maler. Malerei, Grafik und Mosaike.

 

 
 

Foto Paul Eberle

 
Paul Eberle wurde in Einsiedeln als Sohn des Eberle Jacob und der Eberle-Kungelbacher Anna Maria geboren. Hier wuchs er auf, besuchte die Schulen und machte anschliessend am gleichen Ort bei der Druckerei Benziger eine Lehre als Chromolithograph. Neben Schule und Lehre besuchte er Tages- und Abendkurse in Zeichnen und Malen. Die Stationen seiner folgenden beruflichen Tätigkeit als Grafiker waren St. Gallen, Vevey, Aarau und Genf. Von 1921-23 befand er sich in Deutschland, in Halle, Magdeburg und Nürnberg.  Er besuchte immer wieder Abendkurse, besonders im Aktzeichnen. 1928 heiratete er Hedwig Bergmann, im gleichen Jahr weilte er auch noch in Krefeld. 1929 erfolgte der Umzug nach Aarau und im gleichen Jahr erfolgte die Geburt der Tochter. Paul Eberle arbeitete in der graphischen Werkstätte A. Trüb & Cie. in Aartau. 1935 zog die Familie nach Küttigen, wo sie im Rombach wohnte. Die Tochter starb 1941 an einem geplatzten Blinddarm, also zu einer Zeit, als sie noch ein Kind war; das war ein schwerer Schlag für die Eltern, von dem sie sich nie mehr recht erholten. Danach sah man sie jeden Samstag zur gleichen Zeit zusammen zum Friedhof gehen.
   
  Bachlandschaft  

Paul Eberle war aktives Mitglied in der Männerriege Küttigen.

Ihre Urlaube verbrachten die Eheleute meistens entweder in Einsiedeln, wo sie noch viele Verwandte hatten oder in Italien, unter anderem Südtirol, von wo Paul Eberle regelmässig Bilder mit nach Hause brachte.

 

 
 

Mosaik

 
Quelle und Schrift:
Zum Hinschied von Paul Eberle-Bergmann, AT 9.2.1968;
Norbert Lehmann, Die Kunstsammlung des Kantons Schwyz, Malerei und Plastik bis 2004, Schwyzer Hefte 87, Schwyz 2006;
SIK-ISEA, Schweizerisches Kunstarchiv, Dokumentation Paul Eberle.
Jurahof mit Obstgarten                                                                      Chilchberg Küttingen

Ausstellungen:

1942, 20.12.15.01.1943, 1. Schweizerischen Gesamtausstellung der SVBK, Bern Monbijou-Turnhalle;

1943, 20.11.10.12., Ausstellung der SVBK Sektion Zürich in der Galerie Schmidlin;

1944, 09.09.04.10., 2. Schweizerischen Gesamtausstellung der SVBK, Helmhaus Zürich;

1960, 22.10.–24.10., Lithographia Zofingen, Ausstellungshalle des Stadtsaales Zofingen;

1966, 2.12.–7.12., Paul Eberle, Otto Ernst, Max Merz, Meinrad Bisig, Saalbau Reinach.

Werke:
Kunstsammlung des Kt. Schwyz, 1 Bild von 1951.
 

 
 

Stillleben

 
 

 

 
 

 
 

Winterlandschaft in den Bergen, 1934

 
 
Seite als PDF

9. Jänner 2013

Stand: 11.03.20