eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Wilk, Wilhelm (1902–1960)

 

* 9.5.1902 Niederlenz, † 3.3.1960 Niederlenz; Heimatort: Niederlenz.

Maurermeister und Bauunternehmer.
 

 
 

Wilhelm Wilk

 

Wilhelm Wilk kam als Sohn des Werner Friedrich und der Ida Elise Wilk-Meier zur Welt. Er wuchs in Niederlenz an der Wildeggerstrasse mit 9 Geschwistern auf. Als Bauunternehmer wirkte er über mehr als drei Dutzend Jahre an der baulichen Entwicklung von Niederlenz mit.

Häumi Wilk war ein guter Turner, Kranz-Schwinger und Ringer. Er war in der Schweizer Ringernationalmannschaft und vertrat die Schweiz 1928 an den Ring-Europameisterschaften in Paris. 1929 heiratete er Mathilde Hofmann, mit der er zwei Söhne hatte.
 

 
 

Gebrüder Wilk um 1925: Wilhelm, Walter, Max und Hans

 
Quelle und Schrift:
Arthur Dätwiler: Wilhelm Wilk †, in: Aargauer Tagblatt, März 1960.
   
  Schweizer Ring-Nationalmannschaft 1928, 2. von links Wilhelm Wilk, Foto Jost-Senn  

Seite als PDF

17. Herbsting 2017

Stand: 01.04.11