eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Kull, Jakob (1894–1967)

 
* 26.3.1894 Niederlenz, 12.12.1967 Altdorf; Heimatort: Niederlenz.

Lokomotivführer und Schwinger.

 

 
 

Foto Jakob Kull

 

Jakob Kull kam als Sohn des Wagners und Weichenwärters Jakob und der Hebamme Rosina Kull-Wernli zur Welt, gehörte also zum Kull-Stamm der Sausämis. Er wuchs in Niederlenz mit den Brüdern Walther und Robert auf und besuchte da die Schulen. Im Turnverein Niederlenz lernte er das Schwingen. 1916 gewann er erstmals das Innerschweizer Schwingfest in Weggis, das er insgesamt fünfmal für sich entschied. 1919 siegte er als Mitglied des Schwingklubs Oberseetal beim Luzerner Kantonalschwinget, diesen Anlass verliess er im Gesamten viermal als Sieger. Auch 1919 gewann er das 12. Aargauische Kantonalschwingfest in Seon. Im gleichen Jahr kam er beim Eidgenössischen in Langenthal in den Schlussgang und beschloss den Tag im 3. Rang. 1921 trat er dem neu gegründeten Schwingklub Lenzburg bei, ein Jahr später entschied er das Nordwestschweizerische Schwingfest in Münchenstein für sich. 1926 gewann er noch das Urner Kantonalschwingfest, das in seiner Wohngemeinde Erstfeld durchgeführt worden ist. Von 1928 bis 1933 stand er dem Urner Kantonalen Schwingerverband als Präsident vor.

Bei der Seetalbahn wurde er zum  Lokomotivführer ausgebildet. Später arbeitete er für die SBB.
1920 heiratete er Marie Jda Born von Niederbipp, mit der er eine Tochter hatte. Die Familie wohnte zuerst in Hochdorf und später in Erstfeld.

Ab 1946 war er Ehrenmitglied des Eidgenössischen Schwingerverbandes.

 

 

Erfolge:

1916, 1919-1922 Sieger des Innerschweizer Schwingfestes.

1915, 1917-1919, 1921 Sieg am Aargauischen Kantonalschwingfest.

1919/21/22/24 Sieger des Luzerner Kantonalschwingets.

1919 war er im Schlussgang des Eidgenössischen Schwingfestes in Langenthal.

1919, 1923 errang er Eidgenössische Kränze.

1922 Sieger des Nordwestschweizerischen Schwingfestes in Münchenstein.

1926 Sieger des Urner Kantonalschwingets.

 

 
Quelle und Schrift:

Aargauer Kantonalschwingerverband: "Jubiläumsschrift – 50 Jahre AKSV", 1956;

Turnverein ETV Niederlenz: "1904–1979. 75 jahre turnverein etv niederlenz". Niederlenz 1979.

Aargauer Kantonalschwingerverband: "Jubiläumsschrift – 75 Jahre AKSV", 1981;

Aargauer Kantonalschwingerverband: "Jubiläumsschrift – 100 Jahre AKSV", 2006;

http://www.sk-oberseetal.ch/de/schwingklub/geschichte.html

http://www.urikon.ch/UR_Sport/SP_Sport_Schwingen.aspx

Seite als PDF

24. Herbsting 2016

Stand: 01.04.11