eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
Wer kann mir bei dieser Persönlichkeit weiter helfen? Wer kennt Nachfahren, weiß etwas zu ihrem Lebenslauf oder hat Bildnisfotos?
Treten Sie bitte mit mir in Verbindung über den Kontaktvordruck oder über info@kunstbreite.ch.
 
 

Keller, Hermann Samuel (1855–1919)

 

* 9.2.1855 Hottwil, † 29.7.1919 Niederlenz; Heimatort: Niederlenz.

Landwirt, Bezirksrichter und Grossrat.
 

 

 

Hermann Keller war der Sohn des Jakob und der Verena Keller-Wildi von Veltheim. Um 1875 kam er mit seinen Eltern von Hottwil nach Niederlenz. Hier hatte sein Vater Haus und Hof des Weinhändlers Bernhard Lüscher erworben. 1878 verheiratete er sich mit Anna Keller von Hottwil und Mandach. Sie hatten vier Kinder, die alle jung starben, keines wurde älter als 26 Jahre alt. Hermann Keller übernahm den Hof seines Vaters und betrieb sein Leben lang eine Landwirtschaft.

Als junger Mann wurde er in den Gemeinderat und 1881 zum Ammann gewählt. Nachdem er 1882 zum Bezirksrichter berufen wurde, trat er als Ammann zurück. Als Bezirksrichter amtete er 37 Jahre lang bis zu seinem Tod. Von 1893-1905 war er daneben im Grossen Rat des Kantons Aargau und einige Zeit auch Schulpflege- und Kirchenpflegepräsident.
Quelle und Schrift:
Bezirksrichter Hermann Keller †, Lenzburger Zeitung 9.8.1919.
 

Seite als PDF

21. Herbsting 2016

Stand: 01.04.11