eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Gloor, Ernst (1922–1995)

 
 

 

* 6.9.1922 Wallisellen; † 23.9.1995 Kölliken; Heimatort: Dürrenäsch.

Kaufmann und Maler. Malerei. Öl-, Acryl- und Plakatfarben, Ölkreide. Er arbeitete auch mit Materialien des Berufslebens wie Textilien, Kunststoffe und Glaslitzen.

 

 
 

Der junge Ernst Gloor

 

Ernst Gloor kam als ältestes von 6 Kindern des Alfred und der Lina Gloor-Burkhard zur Welt. Sein Vater war Schreiner in Dürrenäsch, Bastler und Tüftler. Seine Mutter war in der Volksschule Schülerin von Albert Anker.

Nach der Schulzeit machte Ernst Gloor eine Ausbildung zum Kaufmann. Seine Anstellungen fand er in der Folge zumeist in der Textilbranche.
 

 
 

Abstrakt

 
Mit seiner Frau Marguerite Kipfer hatte er zwei Kinder. Es wird erzählt, dass er in den 50er-Jahren zu malen begann, weil ihm seine Frau einen Ölmalkasten geschenkt hatte. Er war Autodidakt, belegte nur wenige Kurse bei Hans Eric Fischer u.a. Seit den 50er-Jahren lebte er in der Hausmatt in Kölliken. Seine Steckenpferde waren seine Familie, der Hund und die Katze, und er machte gerne kleine Ausflüge. Daneben hörte er sehr gerne klassische Musik.
Mit Heinrich Gisler verband ihn eine lebenslange Freundschaft. Mit ihm unternahm er viele Reisen. Sie waren zusammen auch Mitglieder der Freien Gruppe Zofingen.
Ernst Gloor starb anlässlich eines Badeunfalls im Mittelmeer bei Zypern.
1963 und 1969 beteiligte er sich an der Jahresausstellung der Aargauer Künstler.
 

 
 

Komposition 1979

 
Ausstellung:

1961, 2.12.-10.12., 3. Ausstellung der Freien Gruppe Zofingen; Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen;

1963, 21.4.– 28.4., 4. Ausstellung der Freien Gruppe Zofingen; Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen;

1965, 28.3.–11.4., 5. Ausstellung der Freien Gruppe Zofingen; Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen.

 

 
 

Komposition

 
Quelle und Schrift:
Christian Gloor: Ernst Gloor-Kipfer (1922-1995), Werkeinblick, DVD, 2014;
https://www.youtube.com/watch?v=dxX2JVfrw3A;
Auskünfte seines Sohnes.
 

 
 

Komposition

 
 

Seite als PDF

29. Nebelung 2015

Stand: 01.04.11