eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Burkhardt, Hans (1850-1910)

(Burkhard, Burkard, Burkart)

 
 

 

* 22.3.1850 Auw, † 6.6.1910 Rom; Heimatort: Auw.

Maler. Landschaften und Heiligenbilder.

 

 

 

Hans Burkhardt erhielt seinen ersten Zeichenunterricht an der Bezirksschule in Sins. Er lernte dann beim Maler Xaver Zürcher in Zug, danach war er in München Schüler Friedrich August von Kaulbachs. Von 1873 bis 1876 weilte er in Auw und fertigte Gemälde für die Kirchen in Auw, Beinwil i.F. und Muri. Ab 1878 lebte er in Rom und betrieb die Heiligen- und Landschaftsmalerei. 1884 malte er noch einige Bilder für die Kirche in Beinwil i.Freiamt.

 

 
 

Kirche Auw, Seitenaltar links, St. Nikolaus, 1873

 
Quelle und Schrift:
Schweizer Künstler-Lexikon, Bd. 4, Frauenfeld 1917, S. 83.
 

 
 

Kirche Beinwil im Freiamt, Seitenaltar links,

Maria übergibt dem hl. Dominikus den Rosenkranz, 1884

 
 

27. Gilbhart 2014

Stand: 01.04.11