eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Bertschi, Emil (1910-1970)

 
 

 

* 13.3.1910 Suhr, † 19.12.1970 Zofingen; Heimatort: Suhr AG.

Maler, Grafiker und Zeichenlehrer. Malerei und Grafik.

Fotos Emil Bertschi

Emil Bertschi verbrachte die Jugend in Suhr; nach der Bezirksschule in Aarau machte er eine Lithographenlehre bei Trüb AG in Aarau. Die Ausbildung zum Graphiker machte er von 1929-32 an den Gewerbeschulen von Basel und Zürich. 1931 machte er seine erste Reise ins Ausland, nach Korsika; es folgte 1932 eine Studienreise nach Florenz. 1933 war er in Paris an der Académie Julian und machte daneben einige größere Reisen durch Frankreich. An der Gewerbeschule in Basel machte er von 1934-37 die Ausbildung zum Zeichenlehrer; betrieb daneben auch noch Studien in Paris. 1940 erwarb er das Gewerbelehrerpatent; im gleichen Jahr unterrichtete er kurze Zeit als Zeichenlehrer an der Gewerbeschule Basel. Von 1941-43 war er im Aktivdienst. Etliche Zeit lebte er als freier Künstler in Armut. 1947 hielt er sich zu Studien in Florenz, Ravenna und Rom auf. Ab 1947 arbeitete er schlieβlich bis zu seinem Tod bei Ringier. In dieser Zeit entstand der Hauptteil seines Werkes.
Landschaft Allschwil, 1934 Berglandschaft, 1936
Zwischen 1947 und 57 reiste er nach Deutschland, Frankreich, Italien, England (1955 Studienaufenthalt in London), Spanien, Jugoslawien, Österreich, Belgien, Holland, Schottland und Irland. Anfang 50er-Jahre gründeten Emil Bertschi, Karl Blatter, Heinrich Gisler und Fritz Strebel die Künstlergruppe «Freie Gruppe Zofingen», deren Mitglieder zumeist Ringier-Mitarbeiter waren. 1956 heiratete er und ließ sich ein Jahr darauf wieder scheiden. 1958 reiste er dreimal an die EXPO in Brüssel.
 

 
 

Stillleben

 
Ausstellung:
1956, 12.5.27.5., 1. Ausstellung der Freien Gruppe, Gewerbemuseum Aarau;

1959, 29.5.7.6., 2. Ausstellung der Freien Gruppe Zofingen, Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen;

1961, 2.12.10.12., 3. Ausstellung der Freien Gruppe, Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen;

1963, 21.4.– 28.4., 4. Ausstellung der Freien Gruppe, Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen;
 

 
 

Plakat zur Ausstellung 1965

 
1965, 28.3.–11.4., 5. Ausstellung der Freien Gruppe, Verbindungshalle des Stadtsaals Zofingen;
1990, 16.8.–31.8., Gedenk-Ausstellung, Länzihuus, Suhr.
2000, 3.12.–28.1.2001, Die ehemaligen Retoucheure von Zofingen,  Galerie Leupi's Art Place, Zofingen;
Quelle und Schrift:
Aargauer Almanach auf das Jahr 1975, Bd.2, s. 337, Aarau 1974;
Aargauer Kunsthaus Aarau, Sammlungskatalog Bd. 2, Aarau 1983;
ZofingArt: Die ehemaligen Retoucheure von Zofingen, Zofingen 2000;
   
  Komposition 1957  
 

17. Gilbhart 2012

Stand: 01.04.11